Lust auf Improvisieren? Aber wenig Zeit zum Üben? Dann versuche es mit der 4+5-Improvisationsmethode! Du musst nicht ganze Tonleitern einüben. Die Tonauswahl und die Musiktheorie sind auf das Wesentlichste reduziert. In diesem Buch lernst du Improvisieren mit:
– Pentatonik
– Bluestonleitern
– Vierklängen

Im Band 2 lernst du Improvisieren:
– mit den typischen Vierklängen
– in der typischen Akkordfolge

Im Band 3 lernst du echte Solos zu spielen:
– mit vorgefertigten Solos, die du dann selbst erweitern kannst
– zusätzlich Vorübungen
– und Schritt-für-Schritt-Anleitungen

4+5 Improvisationsmethode

Die 4+5 Improvisationsmethode basiert auf der modernen Harmonielehre, die jedoch auf das Wesentliche reduziert ist:

– Die Anzahl der verwendeten Akkordtypen ist auf fünf begrenzt
– Es werden keine vollständigen Tonleitern mit sieben Tönen verwendet, sondern nur Töne der Vierklänge.

Hinzu kommen die Pentatoniken und Bluestonleitern. Die fünf Akkordtypen sind: Dominant-, Moll-, großer, halbverminderter und verminderter Septakkord.

Diese Improvisationsmethode bietet meiner Meinung nach einen guten Kompromiss, um mit überschaubarem Übungsaufwand gute Solos spielen zu können.
Im Namen „4+5 Improvisationsmethode“ steht „4“ für die Vierklänge und „5“ für die Pentatonik sowie die fünf Akkordarten.

Diese Methode ist eine gute Grundlage, um die Improvisationsfertigkeit weiterzuentwickeln, bis hin zum Improvisieren über diverse Skalen und freie Strukturen.